Schlossbild 1
Schlossbild 2



„Eine Zeitreise in Licht und Klang durch das Weserrenaissance Schloss Bevern“

Tauchen Sie ein in die Geschichte des Schlosses Bevern und seiner Bewohner. Mit Einbruch der Dunkelheit verzaubern wir das Schloss für Sie mit Hilfe von Licht und Klang. Die Fassaden im Innenhof werden als Leinwand für vielfältige Projektionen ständig neu verwandelt. Immer wieder fesseln Geräusche aus allen Winkeln des Schlosses Ihre Aufmerksamkeit. Musik und farbiges Lichtspiel beschwören die unterschiedlichsten Stimmungen. Ein Erzähler nimmt Sie mit auf eine eindrucksvolle Zeitreise in die Vergangenheit. Geschichte wird hautnah erlebbar.

Das Erlebnis

Ton-Licht-Schauspiele an historischen Stätten finden in vielen Ländern, vor allem in Frankreich, seit vielen Jahren großen Anklang. In Deutschland ist das Beveraner NÄCHTLICHE SCHLOSS - erleben bislang einzigartig. So einzigartig wie das Schloss Bevern selbst, eines der bedeutendsten Bauwerke der Weserrenaissance.


Die Geschichte

Statius von Münchhausen - der Erbauer des Schlosses - stellt Ihnen persönlich sein von 1603 bis 1612 erbautes wunderschönes Haus vor. Sie werden Zeuge seines Glücks und Unglücks. Drei Belagerungen übersteht das Schloss während des 30jährigen Krieges unbeschadet. Unter Herzog Ferdinand Albrecht I. zu Braunschweig und Lüneburg wird Schloss Bevern zur Residenz. Im herzoglichen Haus halten Kunstkammer, Kuriositätenkabinett und Theater Einzug. Gerne präsentiert Ihnen der Herzog höchstpersönlich die besten Stücke seiner Sammlung. Sie erleben ein theatralisches Spektakel aus dem 17.Jahrhundert und Sie werden Zeuge einer Hinrichtung. Denn der kunstliebende Herzog herrschte mit absolutistischer Strenge über seinen kleinen Hofstaat. Selbstverständlich darf bei dem Streifzug durch die Geschichte nicht Hieronymus Karl Friedrich Freiherr von Münchhausen vergessen werden. Ließ sein Vorfahr Statius doch das Geburtshaus des Fabulierers im nahe gelegenen Bodenwerder bauen. Lauschen Sie Hieronymus bei einer seiner Geschichten.

Die Aufführung

Erleben Sie auch die Ära des Schlosses als Besserungs- und Arbeitsanstalt im 19.Jahrhundert mit Brandstiftung und Meuterei der Corrigenden. Über die Zeit des Schlosses als Erziehungsanstalt, Kaserne, Flüchtlingsunterkunft und Möbellager schließt unsere kleine Zeitreise den Bogen zur heutigen Zeit, in der die Museen in die alten Mauern zurückkehren und mit ihnen Theater, Gaumenfreuden und schöne Künste.

Das NÄCHTLICHE SCHLOSS - erleben wurde dem Landkreis Holzminden ermöglicht dank der Unterstützung vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Technologie und Verkehr sowie dem Flecken Bevern.


Landkreis Holzminden

Schloss Bevern

Jubiläumsjahr 2012

Veranstaltungen

Erlebniswelt
Renaissance

Aktuelles

Vermietungen

Archäologie

Bibliotheken

Kontakte

Links

Impressum



Poetry Slams 2017
 


frauenORTE Niedersachsen
 


Kulturkalender 2017
 


Schlossrundweg