Schlossbild 1
Schlossbild 2



Pressemeldungen


"Bist Du nicht artig, kommst Du nach Bevern!"

Die Sonderausstellung zum Jubiläum erzählt von 400 Jahren Leben im Schloss

Generationen von Kindern sind im Weserbergland mit der Drohung aufgewachsen: "Bist du nicht artig, kommst Du nach Bevern!" Doch welchen Hintergrund diese Redewendung hatte, ist heute kaum mehr bekannt. In der Sonderausstellung zum 400jährigen Jubiläum des Weserrenaissance Schlosses Bevern erfahren die Besucher, wie eines der schönsten Baudenkmäler im Weserbergland zu einem denkbar schlechten Ruf kam – aber auch wie es Jahrhunderte lang glänzte: als Ort der Wissenschaft, der Kunst und Musik. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Prof. Dr. Johanna Wanka. Sie ist vom 24. März bis zum 30. September 2012 zu sehen. Vollständiger Text


ZEIT-FENSTER in alle Epochen

Das Kulturprogramm im Jubiläumsjahr bietet für jeden Geschmack ein Highlight

Er gilt Kennern als der Größte seines Fachs: Bob van Asperen. Das Kulturzentrum freute sich darum ganz außerordentlich, dass der weltbekannte Cembalist am 05. Februar das musikalische Programm im Jubiläumsjahr eröffnete. 2009 war der Niederländer erstmalig zu Gast in Bevern und so begeistert vom Schloss und der musikalischen Aura, die Herzog Ferdinand Albrecht I. hinterließ, dass er für das Jubiläum ein eigenes Musikprogramm entwarf. Sein "Banchetto Musicale" in der Schlosskapelle war ein einmaliges Konzert mit Musikstücken aus der Zeit des Barock, die zum Teil noch nie in der Moderne gespielt wurden. Vollständiger Text


Macht und Ohnmacht

Die wechselvolle Geschichte des Weserrenaissance Schlosses Bevern

Die Geschichte des Weserrenaissance Schlosses Bevern beginnt mit der schillernden Figur des Statius von Münchhausen. Der Adlige (1555-1633) aus der schwarzen Linie der Münchhausen war schon in jungen Jahren mit Geldverleih und Getreidehandel zu sagenhaftem Reichtum gelangt - und das wollte er allen zeigen. 1603 begann er sich im kleinen Flecken Bevern ein prächtiges Schloss als neue Residenz errichten zu lassen. Für das Schloss musste der Burghof des vorher hier ansässigen Adelsgeschlechts der von Bevern weichen. Vollständiger Text


Schritt für Schritt zu neuem Glanz

Aus dem Weserrenaissance Schloss Bevern ist wieder ein überregional ausstrahlendes Kulturzentrum geworden

Als der Landkreis Holzminden sich 1981 die Aufgabe stellte - zunächst gemeinsam mit dem Flecken Bevern - dem Schloss wieder kulturelles Leben einzuhauchen, da war das Gebäude nicht viel mehr als eine prächtige Hülle. "äußerlich war es immer noch schön anzusehen", erinnert sich der Leiter des Kulturzentrums, Dr. Christian Leiber. "Aber im Innern war das Schloss in einem bedenklichen Zustand. Es gab nichts mehr vom ursprünglichen Inventar und so gut wie keinen Raum, den man nutzen konnte." Nur ein kleines Heimatmuseum erinnerte dort an das 20. Jahrhundert mit seinen ständig wechselnden Nutzungen, unter anderem als Kaserne, Flüchtlingscamp und Möbellager. Das hatte dem Bauwerk enorm zugesetzt. Vollständiger Text





Landkreis Holzminden

Schloss Bevern

Jubiläumsjahr 2012

Veranstaltungen

Erlebniswelt
Renaissance

Aktuelles

Vermietungen

Archäologie

Bibliotheken

Kontakte

Links

Impressum



Poetry Slams 2017
 


frauenORTE Niedersachsen
 


Kulturkalender 2017
 


Schlossrundweg